Anne Frank
 Mehr >
Unser Motto
Mehr >
Information für Grundschuleltern
Mehr >
Informationen für die gymnasiale Oberstufe
Mehr >

Árbolitos

Am Nikolaustag 2012 trafen sich nach längerer Zeit wieder die Schülerarbolitos vom Rahser und von der Lindenstraße. Begleitet von ihren AG-Lehrern Marina Giese und Hanns-Gerd Stöckmann tauschten sie lebhaft ihre Ideen aus und stellten einander per Beamer ihre letzten Aktionen vor, u.a. die Schuhputzaktion in der Viersener Innenstadt.

arbolitostreffen06122012

Ein solches Treffen ist hilfreich für das wechselseitige Kennenlernen und Bewusstsein dafür, dass auch am jeweils anderen Schulstandort engagierte Schüler an unserem gemeinsamen Ziel mitarbeiten.

Schülerarbolitos – eine starke Truppe!

Seit 2006 gibt es an der AFG den gemeinnützigen Verein „Arbolitos de la Esperanza – Bäumchen der Hoffnung“. Schüler und Lehrer leisten an beiden Standorten gemeinsam einen Beitrag zu einem gerechteren Welthandel und unterstützen gleichzeitig unser Partnerprojekt in Quito/Ecuador, in dem Kindern und Jugendlichen aus schwierigen familiären und sozialen Verhältnissen in einem Kinderhaus ein Familienleben ermöglicht wird – mit allen Rechten (schlafen, essen, Bildung, ärztliche und psychologische Betreuung) und Pflichten (Hausaufgaben machen, aufräumen, sauber machen, Wäsche waschen, Müll entsorgen). In diesem Schuljahr ist die Arbeit der Schülerarbolitos besonders erfolgreich. An der Lindenstraße ist der neue Standort des Verkaufsschranks, der gerade neu gestrichen wird, so attraktiv, dass er in den Pausen ständig umlagert ist.

gestaltungdesverkaufsschrankes112012

 

Weiterlesen: Das Jahr 2012 - Die Arbolitos berichten

Am 2.März 2012 besuchte uns erneut Angie Aretz, Mitbegründerin und pädagogische Leiterin des Kinderhauses in Quito, um über die neuesten Entwicklungen im Projekt zu berichten. Neu war, dass sie dies mal Verstärkung mitbrachte: Cristian, 21, kam mit 14 Jahren als Flüchtling aus Kolumbien nach Ecuador. Er lebte bis zu seinem Abitur 2010 sechs Jahre lang im Kinderhaus in Quito. Mittlerweile hat er eine eigene kleine Wohnung, studiert an der Fernuniversität Kommunikationswissenschaften und arbeitet, um für sich und seinen kleinen Bruder, den er mittlerweile aus Kolumbien zu sich geholt hat, den Lebensunterhalt zu verdienen.

angieundchristiamamderafg3

Weiterlesen: Die Arbolitos berichten: Besuch aus Quito an der AFG

Logo Arbolitos, © Andreas Susen

Logo: Andreas Susen

 

Wer sind wir? Was wünschen wir?

Wir sind ein lustiger, kreativer, sehr unterschiedlich begabter, also schön bunt durcheinander gewürfelter "Haufen", der sich zum Ziel gesetzt hat, den Schülern, Eltern und Lehrern unserer Anstalt direkte Einwirkungsmöglichkeiten auf einen gerechteren Welthandel zu geben. Dabei stehen für uns eine hervorragende BIO-Qualität ebenso wie faire, also etwas höhere Preise im Vordergrund.

 

Woher der Name?

Der Name unseres Vereins ist eng mit seinen Zielen verknüpft: "Árbol" ist eine Vokabel aus dem Spanischen und heißt "Baum". "Árbolitos" sind demnach kleine Bäumchen. Und weil wir fest an eine Welt mit mehr Chancengleichheit glauben, nennen wir uns "de la Esperanza", also "Bäumchen der Hoffnung".

 

Schön, dass ihr bei uns einkauft...

...und/oder weitergehendes Interesse an uns habt: Schüler, Klassen, Lehrer und Eltern sind herzlich eingeladen, sich mit kreativen Ideen oder Sachspenden in unsere Vereinsarbeit einzubringen und diese so zu unterstützen.
Wir freuen uns auf zahlreiche Helfer - zum Beispiel für den Aufbau eines neuen Verkaufsstandes am Standort Lindenstraße!

Abzugsfähige Geldspenden sind uns willkommen unter:
Arbolitos de la Esperanza e.V.
Konto 307 114 011
BLZ 314 602 90 (Volksbank Viersen eG)
IBAN DE13 3146 0290 0307 1140 11

Beim Spenden bitte Namen und Anschrift nicht vergessen, damit wir eine Zuwendungsbestätigung zustellen können!

Wohin fließen die Einnahmen?

Das Geld wird zweckgebunden verwendet für unser Partnerprojekt, ein Kinderhaus in Quito (Ecuador), das vom Verein Árbol de la Esperanza in Kempen sehr engagiert gefördert und betreut wird, sowie für weitere von uns fallweise festgelegte Projekte in der Entwicklungs- und Jugendhilfe in unserer Einen Welt.

Und sonst???

Über die soeben beschriebenen Verkaufsaktivitäten hinaus organisiert unser Verein alljährlich die Durchführung der bundesweiten aktion tagwerk! an der Anne-Frank-Gesamtschule. Im Rahmen dieses sozialen Tages konnten am 21.6.2011, bei unserer inzwischen fünften Teilnahme, durch die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 11 € 2.982,-- für soziale Zwecke eingenommen werden.

Im Namen der gesamten Schule möchten wir Arbolitos unseren Schülern vielen herzlichen Dank für ihr weitreichendes Engagement und dieses tolle Ergebnis sagen. Ebenso bedanken wir uns bei allen Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern, die uns in der Vergangenheit durch den von ihnen gezahlten Lohn geholfen haben, unser Schulmotto einzulösen: Sich wohl fühlen, etwas leisten, Verantwortung übernehmen.

10 Jahre Arbolitos

Zum zehnjährigen Bestehen der Arbolitos de la Esperanza gab es im Juni 2018 das 

Große Lateinamerika-Fest

mit Samba von Choco Branco, vielen weiteren Aktionen, Essen und Trinken. 

Weitere Links

http://www.arbol-de-la-esperanza.de/ 

aktion tagwerk!

Preisliste_Mrz08.pdf

Material zur Eine-Welt-Arbeit

AFG aktuell

Beginn des Schuljahres 2021/2022

Auch im neuen Schuljahr werden die bisher geltenden Coronaregeln in unserer Schule fortgeführt.

Die wichtigsten Bestimmungen lauten:

  • Es gelten weiterhin die AHA-L-Regeln.
  • Im gesamten Gebäude besteht Maskenpflicht.

Wer weder nachweislich vollständig geimpft noch genesen ist, ist verpflichtet sich zwei Mal pro Woche zu testen. Der entsprechende Nachweis ist mitzubringen und der Klassenleitung bzw. den Beratungslehrkräften vorzulegen. Ohne diesen Nachweis ist man also verpflichtet, sich zwei Mal pro Woche wie bisher in der Schule zu testen.

Der Mensabetrieb wird wieder ab Montag aufgenommen. Mensazeiten und –regelungen werden den Jahrgängen 5 bis 8 von den Klassenleitungen erläutert.

Auch weiterhin gelten die Vorgaben, Regeln und Handlungsempfehlungen bei Symptomen.

Alle am Schulleben beteiligten Personen bitten wir auch weiterhin die gewohnte Rücksicht und Sorgfalt gegenüber anderen und sich beizubehalten.

Wir wünschen allen einen guten Start!

Weiterlesen ...

Selbsttests für Schülerinnen und Schüler

AnleitungOrganisation
  • Wir haben uns entschieden, die Testungen zu streuen und nicht alle zeitgleich durchzuführen.
    • Wir empfehlen Eltern jüngerer Kinder, das Erklärvideo des Herstellers gemeinsam mit dem Kind anzuschauen.
  • Die Testung ist zwei Mal wöchentlich verpflichtend und Bedingung für die Teilnahme am Präsenzunterricht.
  • Die Testung wird in den Stufen 5-10 in Begleitung einer Lehrkraft, in der Regel der Klassenleitung, erfolgen. 
    In der Oberstufe erfolgt die Testung ebenfalls in Begleitung einer Lehrkraft.
  • Ergänzend möchten wir Ihnen noch die zahlreichen Testzentren unseres Kreises für  Corona-Schnelltests empfehlen.
Was passiert, wenn das Testergebnis positiv ist?
Weiterlesen ...

Distanzunterricht und Betreuung in der Schule

DistanzunterrichtDie wichtigsten Infos zum aktuellen Distanzunterricht finden Sie in unserem Elternbrief (01/2021).

Unsere Schüler werden über unser Lernmanagement-System Logineo LMS (Moodle) unterrichtet, erhalten dort ihre Aufgaben, geben ihre Arbeiten ab und können mit ihren Lehrern Kontakt aufnehmen.

Für die Jahrgänge Q1 und Q2 finden alle geplanten Klausuren, Nachschreibklausuren und Prüfungen im Januar 2021 regulär statt.

Das Ministerium hat zudem die Möglichkeit einer Anmeldung zur Betreuung eines Kindes während des Distanzunterrichts veranlasst:

Weiterlesen ...
Template Settings
Select color sample for all parameters
Red Green Blue Gray
Background Color
Text Color
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Scroll to top